Begegnung mit Eschenbach

 

Künstlerische Arbeiten

 

Ab 18. Oktober 2020 zeigt das Eschenbacher Museum „Beim Taubnschuster“ Bilder von 15 Malern, die  Ansichten von Eschenbach geschaffen haben.

Die künstlerischen Arbeiten stammen aus dem Fundus des Heimatvereins oder sind private Leihgaben. Verschiedene bildnerische Techniken sind vertreten: Ölbilder, Pastelle, Aquarelle, Radierungen und Zeichnungen.

Die Schaffensperiode der beteiligten Maler erstreckt sich über 70 Jahre. Die ältesten Gemälde entstanden in den späten Vierziger Jahren, des letzten Jahrhunderts, als eine ganze Reihe von heimatvertriebenen Künstlern in Eschenbach eine neue Bleibe fand. Aber auch heimische Maler, die hier geboren wurden, gestalteten Bilder ihrer Stadt.

Seit den Siebziger Jahren arbeiteten auch z.T. akademisch ausgebildete Malerinnen und Maler in Eschenbach und präsentierten ihre Werke in zahlreichen lokalen Ausstellungen. Angeregt durch diese Fachkräfte entwickelten sich Malkurse unter dem Dach der Volkshochschule. Aus dem Schaffen einzelner Teilnehmer wurden ebenfalls Werke für diese Ausstellung ausgewählt.

Diese „Begegnung mit Eschenbach“ repräsentiert einen wichtigen Teil des reichen Kulturlebens in der  Rußweiherstadt.

 

 

Beteiligte Künstler

 

Gottfried Böllath

(1914-1980)

Angestellter der

Stadtgemeinde Eschenbach

freischaffender Maler

Ingeborg Czechowsky

(1928 – 2012)

freischaffende Malerin aus Erbendorf

Füsun Püschl-Canay

Studium an den Kunstakademien Istanbul

und Nürnberg

freischaffende Malerin aus Eschenbach

 

 

Max Gradl

(1926 – 2006)

Elektriker, künstlerischer

Autodidakt aus Eschenbach

Angelika Haberberger

Fachlehrerin

aus Eschenbach

 Dr. Josef Heindl

Gymnasiallehrer

freischaffender Maler und Radierer

Helmut Hollmer

Sparkassendirektor i.R.

Freizeitmaler

Emmi Neidhart

heimatvertriebene Fotografin

freischaffende Künstlerin

Georg Netsch senior

Maler aus München, wiederholt für den Verein der Landsleute

aus Eschenbach in München tätig

Jean Claude Sauvage

geboren 1947 in Aiolles, lebt in Orleans/Frankreich

 

Freizeitmaler

Elke Schulz

(1940 Breslau – 2019 Minden/Westfalen)

Hotelfach-, Sprachen-, Malereistudium

freischaffende Malerin

Adrian Arthur Senger

geb. 1926 Maidbronn bei Würzburg

Studium an den Kunstakademien München und Brera/Mailand

freischaffender Maler, Grafiker, Bildhauer, Illustrator

Kulturpreis der oberfränkischen Wirtschaft 1993

Kulturpeis Frankenbund 2000

Jenny Sponer

(1904 Moskau – 1984 Eschenbach)

Aus Olmütz/Mähren vertriebene, seit 1952 in Eschenbach

lebende Malerin

Theo Steinoel

(1898 Karlsruhe – 1984 Unterwössen)

Kunsterzieher, Autor, freischaffender Künstler

Melita Todorovic

Kunststudium Universität Belgrad

Bildhauerin, Malerin, Dekordesignerin

aus Weiden

Roswitha Zeilmann

(1941 Prieborn/Schlesien – 2004 Bayreuth)

Porzellanmalerin, Pflegekraft

freischaffende Malerin